Fotografie zum Träumen u. Nachdenken von

Reiner Jacobs - Naturfoto

                                     Aktuelles der letzten Monate

Die  Naturfotografie  ist  seit mehr als 50 Jahren ein  wesentlicher  Faktor in meinem  Leben.  

"Naturfotografie vor der Haustüre" hat es mir dabei besonders angetan, das Gebiet der Wiehltalsperre, eine Trinkwassertalsperre, die Ende der 60er Jahre erbaut wurde, sowie das nähere Umfeld ergeben aufgrund  hervorragenden Ortskenntnis immer wieder  schöne Motive.

Natürlich werden auch interessante Gebiete in Deutschland und den Nachbarländern besucht.

Die dabei entstandenen Bilder wurden bisher in Zeitungen,  Büchern, Kalendern, Ausstellungen oder in Vorträgen und dem Internet veröffentlicht.

 

---------------------------------------------------------

B l o g  :

Fr

24

Jul

2015

Texel im Sommer !

 

Texel ist eine Niederländische Insel die man von Den Helder mit Fähre in ca. 30 min. erreichen kann, sie ist besonders im Frühjahr für seinen Reichtum an Brutvögeln bekannt. In dieser Zeit sind dort sehr viele Naturfotografen unterwegs und sie stehen dort teilweise in Massen an den Hotspots um die vielen Brutvogelarten zu fotografieren.

Wer nun im Sommer mal mit der Familie Urlaub machen will, kann aber durchaus auch in dieser Zeit noch eine Vielzahl an Vögeln vorfinden.

Besonders die Seeschwalben sind es, die dann immer noch zwischen der offenen See und den Binnen-gewässern der Insel unterwegs sind um für Ihre bereits flugfähigen Jungvögel Glasaale und andere Fische zu besorgen. Hier bieten sich auch für den Naturfotografen gute Gelegenheiten um Flugbilder mit Fisch oder Fütterungen der Jungvögel zu machen.

mehr lesen

Di

07

Jul

2015

Bienenfresser vor der Kamera

Bienenfresser - eine Vogel an den man sich gewöhnen sollte!


Immer häufiger kommt es in Deutschland zu Beobachtungen und Ansiedlungen eines wunderbar bunten Vogels, der früher nur in den südlichen Ländern z.B. entlang der Donau, zu entdecken war. 

Es dürfte wohl dem Klimawandel geschuldet sein, dass die Bienenfresser ihren Zug Richtung Norden angetreten haben. Da die Nahrung hauptsächlich aus Insekten und dabei überwiegend aus Bienen und Wespen besteht, die sie mit großem Geschick während des Fluges erbeuten, können sie nur dort Leben wo diese Insekten in warmen Jahreszeiten vorkommen.


mehr lesen

Di

02

Jun

2015

Neuntöter - Fotografie

Neuntöter oder auch Rotrückenwürger genannt, ist ein Vogel der extensiv genutzten Landschaften, Brachflächen und Trockenstandorten. Er benötigt Bodensicht und deshalb darf die Vegetation nicht zu "fett und dicht" wachsen, da sonst die Insektennahrung nicht auffindbar ist.

Wer ein Gebiet nach Neuntötern absuchen möchte, kann sich an den Habitatansprüchen orientieren, z.B. wird man intensiv Grünland kaum ein Neuntöterpaar finden.

Einige mittel hohe Strauchwerkgruppen sollten als Ansitzwarten ebenfalls im Neuntöterrevier vorhanden sein. 

Wenn man als Fotograf ein solches Revier gefunden hat kann man durch entsprechende Beobachtungen die Lieblingssitzplätze der Neuntöter erkunden und meist findet sich auch ein guter Platz um ein Tarnnetz oder Tarnzelt aufzustellen, von wo man die Vögel störungsfrei fotografieren kann.

 

 

 

0 Kommentare

Di

12

Mai

2015

Fotografie im Frühjahr / Sommer

Jetzt hat das Frühjahr zugeschlagen, die Bäume sind fast vollständig belaubt und überall blühen die ersten Blumen.

Jetzt ist die Zeit wo jeder Naturfotograf die meiste Zeit des Tages in der Natur verbringen sollte, jedoch wer noch im Arbeitsleben steckt, der muss sich die Zeit einteilen. Dafür schadet es nicht wenn man weis welche Arten sich zu welcher Jahreszeit an den bekannten und möglichen Hotspots einfinden werden. 

Für mich sind es im Frühjahr die Flussregenpfeifer, Kiebitze, Neuntöter und Schwarzstörche sowie weitere Arten, die es gilt zu finden um dann die Fotojagd aufzunehmen. Mit etwas Glück gelingen so die besten Bilder auch wenn man zeitlich eingeschränkt ist. 


Gruß Reiner

mehr lesen 0 Kommentare

Was liegt an ...

Windkraft - Chance oder Fluch ?


Derzeit häufen sich wieder die Anfragen der Windkraft -Investoren um in unserer Bergischen Landschaft neue Anlagenfelder zu installieren  (siehe Windkraft).

Klick den Hirsch